Nachrichten - Neuigkeiten - Informationen

Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ erstmalig als Video-Wettbewerb: „JumuTV“ bringt das Wettbewerbsgeschehen nach Hause

Der 58. Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ 2021, ein Projekt des Deutschen Musikrates, wird pandemiebedingt erstmalig als Video-Wettbewerb ausgetragen. Von den 15.000 Kindern und Jugendlichen, die sich bei „Jugend musiziert“ auf der Regionalebene angemeldet hatten, haben sich 2.250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit 1.730 digitalen Wettbewerbsbeiträgen für den Bundeswettbewerb der Solo- und Duo-Kategorien qualifiziert. 140 Jurorinnen und Juroren bewerten vom 20. bis 26. Mai in Bremen und Bremerhaven die Wertungsspiel-Videos. Um den digitalen Wettbewerb mitverfolgen zu können, wird vom 22. bis 26. Mai „JumuTV“ auf dem YouTube-Kanal von „Jugend musiziert“ auf Sendung gehen

Mehr erfahren

Ein Festival der Begegnung wird zum digitalen Event

Der Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" findet als Videowettbewerb statt

Offener Brief an alle "Jugend musiziert"-Teilnehmer*innen und Lehrkräfte

Mehr erfahren

So viel wie möglich in Präsenz, so viel wie nötig digital - Infos über die aktuellen Planungen von "Jugend musiziert"

Nach der Konferenz der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten mit der Kanzlerin diese Woche ist klar, dass in den meisten Bundesländern weiterhin Kontakteinschränkungen geplant sind. Was bedeutet das für „Jugend musiziert“?

Mehr erfahren

„Jugend musiziert“ appelliert an Einhaltung der geltenden Corona-Regeln

Offener Brief an alle "Jugend musiziert"-Teilnehmer*innen und Lehrkräfte

Mehr erfahren

Planung des Bundeswettbewerbs "Jugend musiziert" 2021: Kurzsichtig oder weitsichtig?

15.000 Bewerbungen für "Jugend musiziert" 2021 verzeichneten die Verantwortlichen zum Bewerbungsschluss am 15. November 2020 bundesweit. Schon damals bestimmte, begrenzte und behinderte Corona das Leben in Gesellschaft, Wirtschaft, Kultur und Bildung. Schon damals war klar, dass es kein Jumu „as every year“ geben würde. Gerade deswegen bewerteten die Wettbewerbsverantwortlichen die hohe Bewerbungszahl als Zeichen für die Vitalität und Attraktivität von "Jugend musiziert", selbst in diesen Zeiten! Sie sehen es weiterhin als ihre Aufgabe an, für Motivation zu sorgen. Die Nachwuchsmusiker*innen haben eine Bühne verdient, der Ansporn zu üben hängt eng mit dem Angebot des Wettbewerbs zusammen.

Mehr erfahren