Bereit für das musikalische Abenteuer - Wettbewerbsfestival WESPE am 21. und 21. September in Lübeck

Der Countdown läuft, in 12 Bundesländern wird bereits intensiv für den Auftritt geprobt: Rund 100 Bundespreisträgerinnen und -preisträger "Jugend musiziert" sind am 21. und 22. September eingeladen, sich mit ihren Musikbeiträgen beim Wettbewerbsfestival WESPE um attraktive Geldpreise zu bewerben. Gastgeberin ist die Hansestadt Lübeck. Die Musikerinnen und Musiker hatten die Einladung zu WESPE allesamt aufgrund ihres hervorragenden Abschneidens beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert erhalten. Auch acht Musiker aus dem Raum Lübeck haben sich für WESPE qualifiziert.

In insgesamt acht Kategorien bewerben sich die 100 Musikerinnen und Musiker bei WESPE um Geldpreise im Gesamtwert von 29.000 Euro. Acht, der zu WESPE eingeladenen Musiker kommen aus Lübeck. Als Saxophon-Oktett bewerben sie sich in der Kategorie „Beste Interpretation eines für Jugend musiziert komponierten Werks“. Die weiteren Kategorien lauten:

  • „Beste Interpretation eines eigenes Werks“
  • „Jumu open“
  • „Beste Interpretation eines zeitgenössischen Werks“
  • „Beste Interpretation eines Werks der Klassischen Moderne“
  • „Beste Interpretation eines für Jugend musiziert komponiertes Werk“
  • „Beste Interpretation eines Werks einer Komponistin“
  • „Beste Interpretation eines Werks der Verfemten Musik“
  • „Orgel-Improvisation“

Der Wettbewerb WESPE beginnt am Freitag, 21. September ab 15 Uhr und endet am Samstag, 22. September, 20 Uhr, mit dem Abschlusskonzert der WESPE-Preisträger im Großen Saal der Musikhochschule.

Weitere Schauplätze für den musikalischen Wettstreit sind die Holstentorhalle und das Johanneum. WESPE ist ein öffentlicher Wettbewerb, der Besuch der Wertungsspiele ist kostenlos.

Auch die neun preisstiftenden Institutionen kommen aus dem ganzen Bundesgebiet und sind WESPE von Anbeginn verbunden. Ihre Sonderpreise, die zwischen 1.500 Euro und 3.000 Euro liegen, sorgen für die besondere Attraktivität des Wettbewerbsfestivals.

Karten für das Abschlusskonzert der WESPE-Preisträger zu 12 Euro (ermäßigt 8 Euro) am Tag des Abschlusskonzerts an der Konzertkasse in der Musikhochschule.

Mit WESPE setzt "Jugend musiziert" seit über zehn Jahren neue Initiativen und Schwerpunkte. Mehr als im Bundeswettbewerb geht es darum, das instrumentale Können in den Dienst der Musik zu stellen und sich noch nicht aufgeführten, weniger bekannten oder besonders schwierig zu interpretierenden Werken zu widmen. "Jugend musiziert" will produktive Neugierde und Kreativität fördern. Mit ihrer Teilnahme an WESPE beweisen die jungen Leute, dass sie bereit sind für ein musikalisches Abenteuer.

Zurück