Bundesjugendministerin Giffey zu Gast beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert"

Bundesjugendministerin Franziska Giffey besuchte das 2. Preisträgerkonzert und zeichnete die Interpreten des Abends mit Urkunden aus.

Das erste Preisträgerkonzert des 55. Bundeswettbewerbs „Jugend musiziert“ am Montag, 21. Mai um 20 Uhr, wurde von „NDR Kultur“ live übertragen. Nach einer Begrüßung durch Prof. Ulrich Rademacher, den Vorsitzenden von „Jugend musiziert“, stellten sich an diesem Abend 1. Bundespreisträgerinnen und -preisträger des diesjährigen Wettbewerbs mit Auszügen aus ihrem Wertungsprogramm dem Publikum vor.

Am Dienstag, 22. Mai, zum 2. Preisträgerkonzert, erlebte "Jugend musiziert" einen weiteren Höhepunkt: Bundesministerin Dr. Franziska Giffey besuchte das Preisträgerkonzert. Nach einer umjubelten Rede überreichte sie den Interpretinnen und Interpreten des Abends die Urkunden, stellvertretend für alle Bundespreisträgerinnen und Preisträger "Jugend mussiziert" 2018.

Darüber hinaus hieß der Bundeswettbewerb Karin Prien, Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein, den Lübecker Bürgermeister Jan Lindenau und weitere hochgestellte Persönlichkeiten der regionalen Pilitik und Kultur willkommen.

Zum letzten Mal präsentieren sich aktuelle Bundespreisträgerinnen und -preisträger dann im Abschlusskonzert am Mittwoch, 23. Mai. Im Rahmen des Konzertes werden hoch dotierte Sonderpreise vergeben, darunter von der Deutschen Stiftung Musikleben und der mit 5.000€ dotierte „Sonderpreis für Familienensembles“ der Sparkassenfinanzgruppe.

Zurück