06. Oktober 2019

"Jugend musiziert in concert: Konzert der Preisträger des "Hermann Josef Abs-Preises"

18 Uhr, Kammermusiksaal H.J. Abs
Bonngasse 24-26, 53111 Bonn
Eintritt frei

Es konzertieren:

Stefan Burchardt, Violine
Toni Ming Geiger, Klavier

Ludwig van Beethoven
Violinsonate F-Dur (Frühlingssonate)
1. Satz

Eugene Ysaÿe
Sonata Nr. 3 - Ballade, op. 27

Niccolo Paganini
Caprice Nr. 13

  

Anatol Toth, Violine
Marco Sciriloni, Klavier

Ludwig van Beethoven
Violinsonate A-Dur op. 30 Nr. 1

  

Philipp Frings, Klarinette
Alexandra Althoff, Violoncello
Kerstin Tang, Klavier

Ludwig van Beethoven
Trio B-Dur für Klarinette, Violoncello und Klavier op. 11 („Gassenhauer-Trio“)
Allegro von brio

Max Bruch
Acht Stücke für Klarinette, Violoncello und Klavier op. 83
Andante und Allegro con moto

Robert Muczynski
Fantasy-Trio für Klarinette, Violoncello und Klavier op.26
Introduction und Finale

  
„Trio Fulminato“
Xenia Lamberski, Violine
Damian Klein, Violoncello
Mikhail Kambarov, Klavier
Ludwig van Beethoven
Klaviertrio c-Moll op. 1 Nr. 3
  

 

Die Hermann-Josef-Abs-Stiftung des Beethoven-Hauses in Bonn hatte für den dreijährigen Wettbewerbszyklus von Jugend musiziert rund um das Beethoven-Jubiläumsjahr 2020 den „Hermann J. Abs-Preis für die beste Interpretation eines Werkes von Ludwig van Beethoven” ausgeschrieben. Die Vergabe und die Teilung der Preise lag in den Händen der Bundesjury des Wettbewerbes Jugend musiziert. Der Preis wurde im Bundeswettbewerb 2019 für die Kategorien Klaviertrio und Violine solo (2019) ausgeschrieben.

Im Bundeswettbewerb 2020 wird der Sonderpreis für Klavier solo und Streichquartett und 2021 für Duo: Violine bzw. Violoncello und Klavier ausgelobt. Mit dem Preis ist ein Konzertauftritt im im Kammermusiksaal des Beethoven-Hauses verbunden. Der WDR zeichnet diese Konzerte auf.