59. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ Lüneburg

Liebe Musici, liebe Eltern, liebe KollegenInnen,

der Regionalausschuß Lüneburg hat in seiner Sitzung am 7. Januar 2022 beschlossen, den Regionalwettbewerb in digitaler Form mit eingereichten Videoaufnahmen durchzuführen. Die immer höher werdenden Inzidenzen und die starke Ausbreitung der Omikron Variante, mit einem wahrscheinlichen Höhepunkt an unserem Wettbewerbswochenende, lassen keine andere Möglichkeit zu. Eine Durchführung unseres Wettbewerbs in Präsenz wäre mit vielen Begegnungen zwischen Teilnehmer*innen, Eltern, Lehrer*innen, Juror*innen und Organisatoren verbunden und wir möchten auf jeden Fall vermeiden, eine geplante Veranstaltung aufgrund dann aktueller Corona-Maßnahmen kurzfristig absagen zu müssen.

Informationen zum Erstellen der Aufnahmen ebenso ein kleines Erklärvideo zum Hochladen der Videoaufnahme auf YouTubewerden zugeschickt.

Annahmeschluss für die Aufnahmen ist Freitag der 21. Januar 2022 bis 18 Uhr. Bis zu diesem Tag muss der Videolink bei mir sein.

Die Juroren werden zu jedem/jeder Teilnehmer*In ein kurzes, schriftliches Statement zu dem Vortrag verfassen, dass ich den Teilnehmer*Innen dann per E-Mail mitteile.

Es tut mir sehr leid, dass wir diese Entscheidung treffen mussten. ich hoffe aber trotz allem Ungemach auf viele gute Videoaufnahmen und hoffe, dass Ihr trotzdem weiterhin mit Freude musiziert.

Herzliche Grüße von

(Gerd Baumgarten, Vorsitzender RA Lüneburg)

59. Regionalwettbewerb Infos zum Wettbewerb

Liebe Musici, liebe Eltern, liebe Kollegen*innen!

Wir haben die Anmeldungen für den Regionalwettbewerb in Lüneburg erhalten und freuen uns sehr darüber, dass sich für den kommenden Regionalwettbewerb der Region Lüneburg trotz aller Widrigkeiten mit der Corona Pandemie 43 Teilnehmer*innen angemeldet haben.

Durch die aktuelle CORONA Lage wissen wir noch nicht wie der Wettbewerb ablaufen wird. Wir können heute lediglich sagen, dass wir uns wünschen den Regionalwettbewerb in den Räumen der Musikschule Lüneburg als Präsenzveranstaltung durchzuführen.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Pandemieentwicklung in Deutschland ist momentan noch keine Einschätzung möglich, unter welchen Bedingungen der Wettbewerb dann „live“ durchführbar sein wird oder digital, ggf. auch in noch anderer Form realisiert werden muss.

Wegen der Unsicherheiten in der Durchführung empfehlen wir Euch, schon in der Vorbereitung auf den Wettbewerb ein Video aufzunehmen. Wenn es kurzfristig zu einer digitalen Durchführung kommen sollte, hättet ihr dann schon eine Aufnahme greifbar.

Und das nicht nur deshalb: Im vergangenen Jahr haben viele Teilnehmende festgestellt, dass sich eine ganze Menge über das eigene Musizieren lernen lässt, wenn man sich aufnimmt und so sich selbst zuhören kann. Es lohnt sich also auf alle Fälle!

Anfang des Jahres wird unser Regionalausschuss hierzu eine Entscheidung treffen und Ihr bekommt dann umgehend Bescheid.

Wenn der Wettbewerb live in der Musikschule stattfindet ist folgender Ablauf geplant:

Samstag 22. Januar 2022 Beginn für alle Wertungen 10 Uhr

  • Solowertungen Violine (10 Wertungen) Beginn ab 10 Uhr
  • Solowertungen Violoncello Agrp. I – III (12 Wertungen)
  • Solowertungen Violoncello Agrp IV – VI (9 Wertungen)
  • Duowertung Oboe/Querflöte mit Klavier (5 Wertungen)
  • Teilnehmer*innen Popgesang und Percussion werden in andere Regionen ausgelagert

Weitere Informationen über die genauere Planung werden baldmöglichst auf unserer Website bekanntgegeben. Da wir nicht alle Adressen Eurer Lehrer*innen haben, bitte ich Euch diese Information an Eure Lehrer*innen und Eure erwachsenen Begleiter*innen weiter zu geben.

Ich wünsche allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen eine gute Weihnachtszeit, Gesundheit und weiterhin gute Vorbereitung.

Mit besten Grüßen
(Gerd Baumgarten, Vorsitzender des RA Lüneburg e.V.)