Teilnehmerrundschreiben

Rundschreiben 6:

Liebe Teilnehmerinnen, liebe Teilnehmer,
liebe Eltern, liebe Lehrerinnen und Lehrer,

heute kam die langersehnte zweite Genehmigung! Wir dürfen am kommenden Samstag unseren Regionalwettbewerb in Präsenz durchführen!, Hallelujah! Die Wertungen finden statt in:

  • Ibbenbüren
    Konzertsaal der Städtischen Musikschule Ibbenbüren - Ensemblewertungen Klavier vierhändig
    Oststr. 28, 49477 Ibbenbüren
  • Münster
    Aula des Gymnasium Paulinum - Ensemblewertungen Schlagzeug
    Am Stadtgraben 30, 48143 Münster
    Westfälische Schule für Musik - im Mozart-Foyer Ensemblewertung: Duo Klavier und ein Streichinstrument // in Raum 28: Solowertungen Gitarre und Baglama // im Galerie-Foyer: Solowertungen Blockflöte, Querflöte, Klarinette, Horn, Trompete
    Himmelreichallee 50, 48149 Münster

Hier die Vorgaben, unter denen wir den Wettbewerb durchführen dürfen und die unbedingt eingehalten werden müssen:

  • Wertungsspiele
    Die Wertungsspiele sind nicht öffentlich!
    Bei den Solowertungen darf jeder Teilnehmende seinen Korrepetitor, einen Elternteil sowie die Lehrerin/den Lehrer mitbringen. Bei einem Ensemble dürfen maximal zwei Eltern und „der“ Ensemblelehrer dabei sein (das heißt: Bitte einigt Euch auf eine Person).
  • Ensemblewertung Klavier vierhändig
    Die Wertung Klavier vierhändig wird an einem und an zwei Instrumenten durchgeführt; beides ist möglich.
    Der Eingang zur Städt. Musikschule Ibbenbüren ist über die Kurze Straße, wo auch ein Parkplatz ist. Der Wertungsraum befindet sich in der vierten Etage.
  • Ensemblewertung Schlagzeug
    Alle Teilnehmer*innen der Schlagzeugensembles müssen ihr komplettes eigenes Equipment mitbringen! Der Zeitplan ist großzügig und gibt ausreichend Zeit für Auf- und Abbau. Der Zeitplan kommt in einer Extra-Mail. Uns ist bewusst, dass dies viel Engagement (besonders auch der Eltern) bedeutet, und dafür jetzt schon einmal ein riesiges Dankeschön!
  • Beratungsgespräche und Ergebnisbekanntgaben
    Es gibt leider keine persönlichen Beratungsgespräche und auch keine Live-Ergebnisbekanntgaben. Wir werden, sobald die Juroren uns die Ergebnisse mitteilen, diese auf der Website einstellen.
  • Einspielen und Tastentest/Akustikprobe
    Einspielräume möchten wir auf jeden Fall zur Verfügung stellen. Die Einspielräume und –zeiten werden genau vorgegeben und müssen eingehalten werden. Beim Verlassen der Einspielräume bitte alle Sachen mitnehmen, Ihr kommt nicht wieder dorthin zurück, da danach gelüftet wird und wir die Kontaktflächen (Klaviaturen, Türklinken, Notenständer, Fenstergriffe) desinfizieren.
    Akustikproben finden immer unmittelbar vor der Wertung statt.
  • Masken
    In den Gebäuden/auf allen Verkehrs- und Begegnungsflächen besteht medizinische Maskenpflicht! Sobald die Teilnehmer*innen ihren Platz im Wertungsraum eingenommen haben, können die Masken abgenommen werden. Für Eltern und Lehrer besteht die ganze Zeit Maskenpflicht. Dass ausreichende Abstände eingehalten werden müssen, ist selbstverständlich.
  • Testen
    Wir bitten Euch sowie auch die begleitenden Eltern und Lehrer am Tag vor dem Wettbewerb oder am Wettbewerbstag einen Selbsttest oder Test bei einem Bürgerzentrum zu machen. Dieses ist eine Vorsichtsmaßnahme, die dem Schutz von uns allen dient. Es muss kein Nachweis über ein Negativ-Ergebnis mitgebracht werden. Dass ein positives Testergebnis zur Nicht-Teilnahme führt, setzen wir als selbstverständlich voraus.
  • Lüften
    Wir werden natürlich regelmäßig die Räume lüften, teilweise ist es in den Häusern auch Vorgabe, die Fenster geöffnet zu halten. Also bitte eine Jacke mitbringen!
  • Begegnungscharakter von Jugend musiziert
    Der Wunsch eines jeden Organisators von Jugend musiziert, dass die Jugendlichen miteinander in Kontakt kommen, sich gegenseitig zuhören oder einfach nur quatschen und chillen, ist leider nicht gestattet. Nach dem Betreten der Gebäude zu den jeweiligen Einspielzeiten und nach Ende der Wertungsspiele müssen alle die Häuser wieder verlassen.
    Auch wird es keine gedruckte Programmbroschüre geben. Wir werden uns mit tagesaktuellen Programmzetteln begnügen müssen.

Auf der Seite Zeitplan findet Ihr die Programme und Zeitpläne für die Wertungen am 17. April. Bitte haltet die Zeiten, wie sie in den Wertungsprogrammen und Einspielplänen stehen ein – bitte nicht zu früh, aber auch nicht zu spät.

Wir wissen alle, dass die Umstände und die damit verbundenen Beschränkungen nicht schön sind. Deshalb freuen wir uns sehr auf Euch und dass wir den Wettbewerb zu einem guten Ende bringen können.

Ganz viele liebe Grüße und bis Samstag
Eure/Ihre
Jugend musiziert-Teams

 

Rundschreiben 5:

Liebe Teilnehmerinnen, liebe Teilnehmer,
liebe Eltern, liebe Lehrerinnen und Lehrer,

wir bereiten gerade für Euch – in den Altersgruppen Ia, Ib und II – einen Präsenzwettbewerb am Samstag, 17. April 2021 vor und zwar in:

Ibbenbüren

  • Konzertsaal der Städtischen Musikschule Ibbenbüren - Ensemblewertungen Klavier vierhändig

Münster

  • Aula des Gymnasium Paulinum - Ensemblewertungen Schlagzeug
  • Westfälische Schule für Musik - im Mozart-Foyer Ensemblewertung: Duo Klavier und ein Streichinstrument // in Raum 28: Solowertungen Gitarre und Baglama // im Galerie-Foyer: Solowertungen Blockflöte, Querflöte, Klarinette, Horn, Trompete

In der Durchführung des Präsenzwettbewerbes wird es einige Umstellungen, zusätzliche Aufgaben und Verzicht geben. Bitte habt dafür Verständnis: Nur so können wir den Wettbewerb überhaupt durchführen!

  • Wertungsspiele
    Die Wertungsspiele sind nicht öffentlich!
    Bei den Solowertungen darf jeder Teilnehmende seinen Korrepetitor, einen Elternteil sowie die Lehrerin/den Lehrer mitbringen. Bei einem Ensemble dürfen maximal zwei Eltern und „der“ Ensemblelehrer dabei sein (das heißt: Bitte einigt Euch auf eine Person).
  • Ensemblewertung Klavier vierhändig
    Die Wertung Klavier vierhändig wird an einem und an zwei Instrumenten durchgeführt; beides ist möglich.
  • Ensemblewertung Schlagzeug
    Alle Teilnehmer*innen der Schlagzeugensembles müssen ihr komplettes eigenes Equipment mitbringen! Der Zeitplan ist großzügig und gibt ausreichend Zeit für Auf- und Abbau. Uns ist bewusst, dass dies viel Engagement (besonders auch der Eltern) bedeutet, und dafür jetzt schon einmal ein riesiges Dankeschön!
  • Beratungsgespräche und Ergebnisbekanntgaben
    Es gibt leider keine persönlichen Beratungsgespräche und auch keine Live-Ergebnisbekanntgaben. Wir werden, sobald die Juroren uns die Ergebnisse mitteilen, diese auf der Website einstellen.
  • Einspielen und Tastentest/Akustikprobe
    Einspielräume möchten wir auf jeden Fall zur Verfügung stellen. Die Einspielräume und –zeiten werden genau vorgegeben und müssen eingehalten werden. Beim Verlassen der Einspielräume bitte alle Sachen mitnehmen, Ihr kommt nicht wieder dorthin zurück, da danach gelüftet wird und wir die Kontaktflächen (Klaviaturen, Türklinken, Notenständer, Fenstergriffe) desinfizieren.
    Akustikproben finden immer unmittelbar vor der Wertung statt.
  • Masken
    In den Gebäuden/auf allen Verkehrs- und Begegnungsflächen besteht medizinische Maskenpflicht! Sobald die Teilnehmer*innen ihren Platz im Wertungsraum eingenommen haben, können die Masken abgenommen werden. Dass ausreichende Abstände eingehalten werden müssen, ist selbstverständlich.
  • Lüften
    Wir werden natürlich regelmäßig die Räume lüften, teilweise ist es in den Häusern auch Vorgabe, die Fenster geöffnet zu halten. Also bitte eine Jacke mitbringen!
  • Begegnungscharakter von Jugend musiziert
    Der Wunsch eines jeden Organisators von Jugend musiziert, dass die Jugendlichen miteinander in Kontakt kommen, sich gegenseitig zuhören oder einfach nur quatschen und chillen, ist leider nicht gestattet. Nach dem Betreten der Gebäude zu den jeweiligen Einspielzeiten und nach Ende der Wertungsspiele müssen alle die Häuser wieder verlassen.
    Auch wird es keine gedruckte Programmbroschüre geben. Wir werden uns mit tagesaktuellen Programmzetteln begnügen müssen.

Auf der Seite Zeitplan findet Ihr die Programme und Zeitpläne für die Wertungen am 17. April. Bitte informiert auch Eure Lehrerinnen und Lehrer.
Sobald es Neuigkeiten oder Veränderungen gibt, melden wir uns.

Herzliche Grüße
Eure
Friedrun Vollmer, Angelika Schröer und Anna Feldmann

 

 

Rundschreiben 4:

Jugend musiziert - Kein Regionalwettbewerb für die AGs III bis VII

Liebe Teilnehmerinnen, liebe Teilnehmer,
liebe Eltern, liebe Lehrerinnen und Lehrer,

um niemanden von Euch, von Ihnen, was die Einhaltung der Coronaschutzmaßnahmen angeht, in Bedrängnis zu bringen, haben wir am Mittwoch - wir, das sind alle Regionalausschüsse Jugend musiziert in Nordrhein-Westfalen - eine große und wichtige Entscheidung getroffen.

Hier die Verlautbarung des Landesausschusses NRW:

  • Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Regionalwettbewerb "Jugend musiziert"
    der Altersgruppen III bis VII,

    aus Gründen der aktuellen Gefährdung durch das Corona-Virus und der damit verbundenen Schutzbestimmungen sagen wir den Wettbewerb "Jugend musiziert" in den Altersgruppen III bis VII auf Regionalebene ab.
    Alle angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Altersgruppen III bis VII erhalten die Möglichkeit, direkt am Landeswettbewerb NRW teilzunehmen, der als Video-Wettbewerb am 12. März beginnt.
    Eure Daten werden uns direkt übermittelt, eine neue Anmeldung ist nicht vonnöten.

    Der Einreichungsschluss für Euren Musikbeitrag auf Video ist der 8. März, 12 Uhr, einzureichen auf USB-Stick per Post.
    Alle weiteren Infos findet Ihr auf

    https://www.jugend-musiziert.org/wettbewerbe/landeswettbewerbe/nordrhein-westfalen.html
    Die Kollegen beim Landeswettbewerb weisen darauf hin, dass in diesem Jahr keine Briefe verschickt werden.
    Die gesamte Kommunikation läuft über die verlinkte Homepage und per E-Mail.

Ihr Lieben, das heißt jetzt für Euch:

  • Alle Teilnehmer*innen der Altersgruppen III, IV, V, VI und VII nehmen automatisch am Landeswettbewerb für NRW teil. Für Euch gibt es keinen vorgeschalteten Regionalwettbewerb. Schaut bitte auf der Homepage des Landeswettbewerbes genau nach, wie Ihr Euer Video gestalten und wohin Ihr diesen USB-Stick bis zum 8. März schicken müsst. Bitte frühzeitig mit der Post abschicken. Der 8. März ist ein Montag, also allerspätestens am 4. März abschicken.
    Falls Ihr nicht mehr wisst, welche Altersgruppe Ihr seid, schaut auf der Homepage – Münsterland – Zeitplan – nach. Da hatten wir Mitte Dezember die einzelnen Wertungsprogramme eingestellt, mit genauen Angaben wer in welcher Altersgruppe ist.
    https://www.jugend-musiziert.org/wettbewerbe/regionalwettbewerbe/munsterland/zeitplan.html
  • Die Wertungsspiele für die Teilnehmer*innen in den Altersgruppen I und II finden zu einem späteren Zeitpunkt statt. Wir planen das Wochenende 17. und 18. April, wenn wir dann wieder mehr dürfen, sogar in Präsenz. Der Landeswettbewerb für die Teilnehmer*innen der Altersgruppe II soll zu einem noch festzulegenden Zeitpunkt im Mai stattfinden, möglichst auch hier in Präsenz.

Wir halten Euch und Sie über alles Neue auf dem Laufenden.
Falls Ihr Fragen habt, meldet Euch per Mail oder telefonisch bei uns.
Herzliche Grüße
Das Jugend musiziert-Team

 

Rundschreiben 3:

Liebe Teilnehmerinnen, liebe Teilnehmer,
liebe Eltern, liebe Lehrerinnen und Lehrer,

das aktuelle Pandemiegeschehen überholt uns und unsere schon weit gediehenen Planungen für den nächsten Regionalwettbewerb gerade total. Wir können unter diesen Umständen Ende Januar 2021 keinen Wettbewerb durchführen. Die Sorge um unser aller Gesundheit verpflichtet uns dazu. Wir haben mit vielen Kolleg*innen in NRW und in unserer Region Münsterland Ost gezoomt und schlussendlich ein tolles Weihnachtsgeschenk bekommen: „Vier Wochen mehr Zeit“! Wir werden unseren Regionalwettbewerb für das Münsterland – die Kreise Steinfurt und Warendorf sowie die Stadt Münster – um vier Wochen nach hinten schieben: also auf den 27. und 28. Februar 2021!

Uns ist natürlich bewusst, dass ein Präsenzwettbewerb derzeit eher unwahrscheinlich ist. Deshalb planen wir zweigleisig!, sowohl digital wie auch präsent. Das heißt für Euch: Ihr müsst auf jeden Fall Euren Wettbewerbsbeitrag Zuhause, in der Musikschule oder in Probenräumen digital einspielen. Welchen Ansprüchen Euer Betrag gerecht werden muss, wohin und bis wann Ihr ihn hochladen/einstellen/einsenden müsst, teilen wir Euch noch per Mail im Januar mit. Überlegt jetzt schon einmal mit Euren Eltern und Lehrern, wie ihr das am Besten anstellt.

Der Landeswettbewerb 2021 wird in jedem Fall im März und in Videoformaten durchgeführt. Der Regionalwettbewerb in der Kategorie Orgel entfällt. Die teilnehmenden Organisten*innen erhalten eine Wild Card zur direkten Teilnahme am Landeswettbewerb. Der Landeswettbewerb für die Teilnehmer*innen der Altersgruppe II soll zu einem noch festzulegenden Zeitpunkt im Mai stattfinden, möglichst als Präsenzwettbewerb.

Das ist eine große Herausforderung für uns alle und wir hätten größtes Verständnis, wenn Ihr sagt …. nö, so mag ich nicht!?... In diesem Fall zieht Ihr Eure Anmeldung einfach zurück.

Und wenn alles gut läuft, die Coronazahlen sinken und wir wieder mehr dürfen …. dann ist vielleicht sogar ein Präsenzwettbewerb, wie wir ihn in unserem zweiten Rundschreiben skizziert haben, möglich. Das ist allerdings bisher nur unsere Hoffnung. Wir gehen jetzt auch erst einmal in die Ferien. Sie erreichen uns ab 4. Januar wieder persönlich.

Ihr Lieben, passt gut auf Euch auf!
Liebe Eltern, liebe Lehrerinnen und Lehrer, geben Sie gut auf sich und Ihre Lieben Acht und bleiben Sie gesund.

Friedrun Vollmer
Angelika Schröer

 

 

Rundschreiben 2:

Liebe Teilnehmerinnen, liebe Teilnehmer,
liebe Eltern, liebe Lehrerinnen, liebe Lehrer,

in den letzten Tagen haben wir einen ersten Zeitplan für die Wertungsspiele Jugend musiziert erstellt. Es war nicht einfach, da einige von Euch mehrfach teilnehmen und wenige Korrepetitoren viel zu tun haben. Schauen Sie sich auf der Jugend musiziert Website

https://www.jugend-musiziert.org/wettbewerbe/regionalwettbewerbe/munsterland.html

unter Zeitplan sowohl die einzelnen Wertungsprogramme mit genauen Vorspielzeiten wie auch den Detaillierten Zeitplan an.

Ein Wettbewerb, wie wir ihn bisher gekannt haben, wird 2021 nicht möglich sein. In der Durchführung als Präsenzwettbewerb wird es viele Umstellungen, zusätzliche Aufgaben und Verzichte geben.

  • Wertungsspiele
    Die Wertungsspiele sind nicht öffentlich!
    Bei den Solowertungen darf jeder Teilnehmende seinen Korrepetitor, einen Elternteil sowie den Lehrer mitbringen. Bei einem Ensemble dürfen maximal zwei Eltern und „der“ Ensemblelehrer dabei sein (das heißt: Bitte einigt Euch auf eine Person). Wir werden im Januar die genauen Kontaktdaten der begleitenden Personen abfragen.
  • Ensemblewertung Klavier vierhändig
    Die Wertung Klavier vierhändig wird an zwei Instrumenten durchgeführt. Ausnahme: Geschwisterkinder!
    Spätestens auf der nächsten Wettbewerbsebene muss dann grundsätzlich auf zwei Instrumenten gespielt werden.
  • Ensemblewertung Schlagzeug
    Alle Teilnehmer*innen der Schlagzeugensembles müssen dieses Mal ihr komplettes Equipment mitbringen! Der Zeitplan ist großzügig und gibt ausreichend Zeit für Auf- und Abbau. Uns ist bewusst, dass dies viel Engagement (besonders auch der Eltern) bedeutet, und dafür jetzt schon einmal ein riesiges Dankeschön!
  • Beratungsgespräche und Ergebnisbekanntgaben
    Es gibt leider keine persönlichen Beratungsgespräche und auch keine Ergebnisbekanntgaben. Wir werden, sobald die Juroren uns die Ergebnisse mitteilen, diese auf der Website einstellen.
  • Einspielen und Tastentest/Akustikprobe
    Einspiel-/Einsingräume möchten wir auf jeden Fall zur Verfügung stellen. Die Einspielräume und –zeiten werden genau vorgegeben und müssen eingehalten werden. Beim Verlassen der Einspielräume bitte alle Sachen mitnehmen, Ihr kommt nicht wieder dorthin zurück, da danach gelüftet wird und wir die Kontaktflächen desinfizieren.
    Akustikproben finden immer unmittelbar vor der Wertung statt.
  • Masken
    In den Gebäuden/auf allen Verkehrs- und Begegnungsflächen besteht Maskenpflicht! Sobald die Teilnehmer*innen ihren Platz im Wertungsraum eingenommen haben, können die Masken abgenommen werden. Dass ausreichende Abstände eingehalten werden müssen, ist selbstverständlich.
  • Lüften
    Wir werden natürlich regelmäßig die Räume lüften, teilweise ist es in den Häusern auch Vorgabe, die Fenster geöffnet zu halten. Also schön warm anziehen!
  • Begegnungscharakter von Jugend musiziert
    Der Wunsch eines jeden Organisatoren von Jugend musiziert, dass die Jugendlichen miteinander in Kontakt kommen, sich gegenseitig zuhören oder einfach nur quatschen und chillen, ist leider nicht gestattet. Nach dem Betreten der Gebäude zu den jeweiligen Einspielzeiten und nach Ende der Wertungsspiele müssen alle die Häuser wieder verlassen.
    Auch wird es keine gedruckte Programmbroschüre geben. Wir werden uns mit tagesaktuellen Programmzetteln begnügen müssen. Bitte schaut auch auf unsere Website.

Es tut uns von Herzen leid, einen so unpersönlichen Wettbewerb organisieren und durchführen zu müssen.

So wie es momentan ausschaut, steuern wir nach Weihnachten und bis in den Januar hinein auf einen harten Lockdown zu. Unter diesen Bedingungen denken natürlich auch wir über eine digitale Variante des Wettbewerbes nach, möchten zunächst aber an einem Präsenz-Wettbewerb festhalten. Sobald hier Entscheidungen getroffen wurden, erfahrt Ihr es!

Herzliche Grüße, ein fröhliches Weihnachtsfest, einen guten Start für 2021 … und … bleibt alle gesund!

Eure
Friedrun Vollmer, Angelika Schröer und Anna Feldmann

 

 

Rundschreiben 1:

Liebe Teilnehmerinnen, liebe Teilnehmer,
liebe Eltern, liebe Lehrerinnen und Lehrer,

herzlich willkommen beim 58. Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" am Samstag, 30. und Sonntag, 31. Januar 2021 im Münsterland. Wir freuen uns riesig darüber, dass allen Befürchtungen zum Trotz doch so viele Anmeldungen für den Wettbewerb eingegangen sind. Der Wettbewerb, wie wir ihn bisher durchgeführt haben und kennen, wird 2021 sicherlich ganz anders verlaufen. Welche Umstellungen dies sein werden, können wir jetzt noch nicht genau festlegen. Natürlich werden wir die Wertungsspiele der im Januar gültigen Corona-Schutzverordnung anpassen, damit möglichst nichts passiert. 

Die Wertungsspiele werden auf verschiedene Städte verteilt:

Ahlen

  • Saal im Haus Sandgathe - Ensemblewertungen Duo Klavier und ein Streichinstrument -
    am Samstag und Sonntag

Greven

  • Kulturschmiede im Kulturzentrum Grevener Baumwollspinnerei - Solowertungen Trompete, Horn, Posaune und Tuba - nur am Samstag

Ibbenbüren

  • Konzertsaal der Städtische Musikschule Ibbenbüren - Ensemblewertungen Klavier vierhändig -
    am Samstag und Sonntag

Lengerich

  • Großer Musikraum des Hannah-Arendt-Gymnasium - Solowertungen Klarinette, Saxofon und Fagott -
    nur am Samstag

Münster

  • Aula des Gymnasium Paulinum - Ensemblewertungen Schlagzeug - nur am Samstag
  • St. Lamberti-Kirche - Solowertung Orgel - am 4. Februar
  • Westfälische Schule für Musik - im Mozart-Foyer Solowertungen Blockflöte und Ensemblewertungen
    Duo Kunstlied: Singstimme und Klavier - nur am Sonntag // im Galerie-Foyer Solowertung Querflöte -
    ebenfalls nur am Sonntag
  • Westfälische Schule für Musik, Bezirk Hiltrup - Aula der ehemaligen Johannesschule - Solowertungen Gitarre und Baglama - Samstag und Sonntag

Einen ersten Zeitplan und die einzelnen Wertungsprogramme werden wir auf dieser Website veröffentlichen. Ebenso alle weiteren Informationen. Falls Ihrerseits Fragen sind, melden Sie sich bei uns.

Herzliche Grüße und eine schöne Adventszeit
wünscht das "Jugend musiziert"-Team.