Zukunftspreis

 

Liebe Teilnehmer*innen, liebe Elternm, liebe Lehrkräfte,

im Jahr 2023 gibt es in der Region Münsterland Ost wieder einen mit 1000 Euro dotierten Sonderpreis. Er will dazu anregen, sich neben der Interpretation von Meisterwerken unseres musikalischen Erbes auch mit neuen, noch nicht aufgeführten Stücken auseinanderzusetzen, oder gar selbst zu komponieren und improvisieren.

Es geht dabei um Werke 

  1. die ein Wettbewerbsteilnehmer oder eine -Teilnehmerin selbst komponiert hat,

  2. die speziell für diesen Wettbewerb komponiert wurden und dort uraufgeführt werden

Im Sinne von „Jumu open“ wird es - dies sei jetzt schon einmal angekündigt - im nächsten Jahr zum letzten Mal
den Sonderpreis geben, der Beiträge auszeichnet, die unabhängig von Genre, Epoche, Herkunft oder sonstigen
Vorgaben in die Zukunft weisen: ob durch eine völlig neue Präsentationsform traditioneller Musik oder etwa durch Elemente von Improvisation, Tanz, Malerei, Elekronik etc. Zur Orientierung und Motivation lohnt ein Blick in die
Ausschreibung oder ein Click auf das „Jumu open“-Video, beides auf der Jumu-Website.

Ich freue mich darüber, dass mir hierfür durch eine Spenderin, die ungenannt bleiben möchte, die Mittel zur
Verfügung gestellt wurden, hoffe auf rege Resonanz und wünsche viel Freude beim Suchen, Finden und Begehen neuer Wege!

Prof. Ulrich Rademacher
Vorsitzender des Projektbeirates Jugend musiziert