Vergabe des Preises des Kreispräsidenten Pinneberg

Vergabe des Preises des Kreispräsidenten Pinneberg mit Beiträgen einiger Bundespreisträger*innen.

 

 

 

58. REGIONALWETTBEWERB 'JUGEND MUSIZIERT' 2021 - Ergebnisliste

Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für die tollen Vorträge und bedanken uns bei euch für die Teilnahme!

Blockflöte, Altersgruppe IB    
RW58-A31-001    
T001228  Schultz, Nina (w) (2012), Tornesch  Blockflöte  22 Punkte, 1. Preis
T001179  Krol, Alexander (m) Erw. Begleiter, Tornesch  Klavier  - erwachsener Begleiter -
       
Blockflöte, Altersgruppe II    
RW58-A31-002    
T001229  Burmeister, Alisa Anna (w) (2009), Tornesch  Blockflöte  23 Punkte, 1. Preis
T001179  Krol, Alexander (m) Erw. Begleiter, Tornesch  Klavier  - erwachsener Begleiter -
       
Querflöte, Altersgruppe II    
RW58-A32-002    
T001203  Schwarzweller, Robin (m) (2009), Pinneberg  Querflöte  24 Punkte, 1. Preis
T001174  Anders, Simone (w) Erw. Begleiter, Pinneberg  Klavier  - erwachsener Begleiter -
       
Trompete/Flügelhorn, Altersgruppe II    
RW58-A42-002    
T001186  Dungworth, Gwendolyn (w) (2009), Kattendorf  Trompete  24 Punkte, 1. Preis
T001050  Kasai, Akiko (w) Erw. Begleiter, Hamburg  Klavier  - erwachsener Begleiter -
RW58-A42-003    
T001139  Tellkamp, Lasse (m) (2009), Rellingen  Trompete  24 Punkte, 1. Preis
T001174  Anders, Simone (w) Erw. Begleiter, Pinneberg  Klavier  - erwachsener Begleiter -
       
Posaune, Altersgruppe II    
RW58-A43-006    
T001135  Glocker, Ben (m) (2009), Henstedt-Ulzburg  Posaune  24 Punkte, 1. Preis
T001050  Kasai, Akiko (w) Erw. Begleiter, Hamburg  Klavier  - erwachsener Begleiter -
RW58-A43-003    
T001136  Lampe, Elias (m) (2010), Kaltenkirchen  Posaune  24 Punkte, 1. Preis
T001050  Kasai, Akiko (w) Erw. Begleiter, Hamburg  Klavier  - erwachsener Begleiter -
       
Gitarre, Altersgruppe II    
RW58-A51-002    
T001189  Dierks, Gustav Alexander (m) (2009), Norderstedt  Gitarre  23 Punkte, 1. Preis
RW58-A51-003    
T001190  Hasse, Felix Asterion (m) (2009), Norderstedt  Gitarre  23 Punkte, 1. Preis
RW58-A51-006    
T001197  Urbano Lucas, David (m) (2010), Norderstedt  Gitarre  22 Punkte, 1. Preis
RW58-A51-007    
T001206  Köhler, Vincent (m) (2009), Norderstedt  Gitarre  23 Punkte, 1. Preis
RW58-A51-009    
T001076  Heid, Elias (m) (2009), Pinneberg  Gitarre  23 Punkte, 1. Preis
RW58-A51-010    
T001218  Mitterdiami, Till (m) (2010), Kaltenkirchen  Gitarre  21 Punkte, 1. Preis
       
Klavier vierhändig oder an zwei Klavieren, Altersgruppe IA    
RW58-B10-012    23 Punkte, 1. Preis
T001233  Döring, Johann (m) (2014), Rellingen  Klavier  
T001234  Döring, Hannah (w) (2015), Rellingen Klavier  
       
Klavier vierhändig oder an zwei Klavieren, Altersgruppe IB    
RW58-B10-001    25 Punkte, 1. Preis
T001133  Stade, Alexander (m) (2009), Halstenbek  Klavier  
T001140  Stade, Ann-Kristin (w) (2013), Halstenbek  Klavier  
RW58-B10-002    22 Punkte, 1. Preis
T001042  Lange, Julia (w) (2012), Tornesch  Klavier  
T001122  Buck, Lennox (m) (2010), Uetersen  Klavier  
RW58-B10-003    22 Punkte, 1. Preis
T001194  Getmann, Louise Anabelle (w) (2012), Heist  Klavier  
T001204  Linde, Siri Victoria Florentine (w) (2012), Holm  Klavier  
RW58-B10-004    22 Punkte, 1. Preis
T001129  Rafael, Mette (w) (2012), Heist  Klavier  
T001205  Jörg, Luisa (w) (2012), Holm  Klavier  
RW58-B10-008    22 Punkte, 1. Preis
T001219  Schüler, Liv (w) (2011), Bad Segeberg  Klavier  
T001220  David, Hennig Christian (m) (2012), Dreggers  Klavier  
RW58-B10-011    22 Punkte, 1. Preis
T001230  Schmidt, Marlene (w) (2011), Tornesch  Klavier  
T001231  Burmeister, Shota (m) (2012), Tornesch  Klavier  
       
Klavier vierhändig oder an zwei Klavieren, Altersgruppe II    
RW58-B10-006    22 Punkte, 1. Preis
T001210  Cornils, Svea Jonna (w) (2010), Heist  Klavier  
T001214  Röttger, Johanna Marleen (w) (2010), Heist  Klavier  
RW58-B10-005    25 Punkte, 1. Preis
T000951  Ding, Leo Tianrui (m) (2010), Hasloh  Klavier  
T001237  Aktan, Lorant (m) (2009), Ellerau  Klavier  
RW58-B10-009    25 Punkte, 1. Preis
T001155  Hinkel, Julia (w) (2009), Rickling  Klavier  
T001019  Wesche, Conrad (m) (2010), Bad Segeberg  Klavier  
       
Duo: Klavier und ein Streichinstrument, Altersgruppe IA    
RW58-B26-004    23 Punkte, 1. Preis
T001194  Getmann, Louise Anabelle (w) (2012), Heist  Klavier  
T001195  Machhold, Helena (w) (2015), Pinneberg  Violine  
RW58-B26-006    23 Punkte, 1. Preis
T001199  Lahann, Matilda Amalia (w) (2013), Haseldorf  Klavier  
T001198  Cantavenera, Giulia Francesca (w) (2014), Elmshorn  Violine  
       
Duo: Klavier und ein Streichinstrument, Altersgruppe IB    
RW58-B26-005    22 Punkte, 1. Preis
T001196  Krischkowski, Anna Theresa (w) (2013), Holm  Klavier  
T001213  Godehardt, Stella (w) (2012), Tornesch  Violine  
       
Duo: Klavier und ein Streichinstrument, Altersgruppe II    
RW58-B26-007    23 Punkte, 1. Preis
T001200  Prochnow, Anna (w) (2008), Heist  Klavier  
T001201  Ridder, Lily (w) (2010), Seevetal  Violine  
       
Schlagzeug-Ensemble, Altersgruppe II    
RW58-B80-004    23 Punkte, 1. Preis
T001232  Pantli, Milo (m) (2010), Tornesch  Schlagzeug  
T000988  Krol, David (m) (2009), Tornesch  Schlagzeug  
       
Schlagzeug-Ensemble, Altersgruppe III    
RW58-B80-001    25 Punkte, 1. Preis
T000897  Demmig, Linus (m) (2006), Quickborn  Schlagzeug  
T001223  Hesse, Christine (w) (2009), Ellerau  Schlagzeug  

 

 

 

 

Ergebnisse Regionalwettbewerb Südholstein AG III-VI

Blasinstrumente solo            
Behm Elisabeth Rellingen A32 III Querflöte 23 1. mW
Christensen Cassandra Kaltenkirchen A32 III Querflöte 22 1.
Sylvester Jannika Henstedt-Ulzburg A32 III Querflöte 23 1. mW
Kuchenbrod Felix Wedel A32 V Querflöte 20 2.
               
Ditrich Mathilda Bad Bramstedt A36 III Fagott 19 2.
Guder Antonia Schenefeld A36 III Fagott 21 1.
Kushe Georgia Halstenbek A36 IV Fagott 18 2.
               
Horst Pauline Lentföhrden A41 III Horn 24 1. mW
Kuehne Carolina Hasloh A41 V Horn 25 1. mW
               
König Milan Henstedt-Ulzburg A42 IV Trompete 23 1. mW
Renders Levi Ellerau A42 IV Trompete 22 1.
Priess Vanessa Ellerau A42 V Trompete 22 1.
               
Dungworth Isabel Kattendorf A43 III Posaune 25 1. mW
Scheppelmann Anton Henstedt-Ulzburg A43 III Posaune 24 1. mW
Schneider Jele Bad Bramstedt A43 III Posaune 23 1. mW
Köhncke Raja-Luisa Großenaspe A43 IV Posaune 23 1. mW
               
Horst Emely Lentföhrden A45 IV Euphonium 24 1. mW
               
Gitarre solo              
Koch Lotta Kaltenkirchen A51 III Gitarre 23 1. mW
Schneider Jonas Norderstedt A51 III Gitarre 23 1. mW
Strang Moritz Rellingen A51 III Gitarre 23 1. mW
Von Gagern Karl Norderstedt A51 III Gitarre 24 1. mW
Walter Felix Kaltenkirchen A51 III Gitarre 23 1. mW
Wilms Lennart Pinneberg A51 III Gitarre 21 1.
Lange Samuel Prisdorf A51 IV Gitarre 21 1.
Chen Conrad Norderstedt A51 V Gitarre 25 1. mW
Borchers Emma Norderstedt A51 VI Gitarre 23 1. mW
               
Orgel solo              
Cho Minyu Kiel A90 III Orgel 25 1. mW
Zimmer Benedikt Rellingen A90 IV Orgel 25 1. mW
               
Duo: Klavier vierhändig oder an zwei Klavieren          
Bendix Haakon Moorrege B10 V Klavier 23 1. mW
Postler Kiyan Pinneberg B10 V Klavier 23 1. mW
               
Duo: Klavier und ein Streichinstrument            
Duong Nhat-Minh Norderstedt B26 III Violine 25 1. mW
Fiß Yannick Cong Long Klein Offenseth-Sparriesh B26 III Klavier 25 1. mW
Wesche Frederic Bad Segeberg B26 III Violine 24 1. mW
Podszus Uljana Klein Gladebrügge B26 III Klavier 24 1. mW
Rudolph Vanessa Aileen Quickborn B26 III Violine 21 1.
Rudolph Joshua Immanuel Quickborn B26 III Klavier 21 1.
Schröder Finn Moorrege B26 III Violine 20 2.
Schütt Neele Haselau B26 III Klavier 20 2.
Jacobs Miriam Hamburg B26 III Violoncello 23 1. mW
Steffens Eyleen Norderstedt B26 III Klavier 23 1. mW
Levinski Anton Brunsbüttel B26 IV Violine 23 1. mW
Jiang Yibo Rendsburg B26 IV Klavier 23 1. mW
Treumann Anne Theresa Schenefeld B26 IV Violoncello 23 1. mW
Wolters Anton Bönningstedt B26 IV Klavier 23 1. mW
               
Duo Kunstlied: Singstimme und Klavier            
Podszus Uljana Klein Gladebrügge B62 III Sopran 25 1. mW
Wesche Frederic Bad Segeberg B62 III Klavier 25 1. mW
Vickery Jasper Schenefeld B62 III Sopran 24 1. mW
Tellkamp Lasse Rellingen B62 III Klavier 24 1. mW
               
               
               
               
               
               

 

„Jugend musiziert“ appelliert an Einhaltung der geltenden Corona-Regeln

 

Liebe TeilnehmerInnen am Regionalwettbewerb, liebe Eltern,

wie aus dem nachfolgenden Text der Bundesgeschäftsstelle hervorgeht, ist es zur Zeit nicht möglich, einen verbindlichen Ablauf für den diesjährigen Wettbewerb darzustellen. Aus vielen Gesprächen mit Eltern und Lehrkräften wissen wir, dass - selbst bei einer Lockerung ab 15. Februar - die verbleibende Präsenz-Probezeit zu kurz erscheint. Dabei wurde u.a. der Wunsch geäußert, denjenigen Teilnehmern, die mehr Zeit zum Üben brauchen, eine spätere Teilnahme zu ermöglichen, auch wenn dann die Möglichkeit einer Weiterleitung nicht gegeben ist. Diese Idee möchten wir gerne weiterverfolgen, allerdings müssen wir abwarten, ob sich sich der Zeitplan auf den anderen Ebenen generell verändert. Es wäre dennoch gut zu wissen, für wen eine solche Lösung überhaupt in Frage käme, um ein allgemeines Stimmungsbild zu erhalten. Für eine kurze E-Mail an uns wären wir daher dankbar.

Unabhängig davon werden die Anmeldungen der Teilnehmer ab AG III vorsichtshalber an den Landeswettbewerb weitergegeben, so dass in jedem Fall auch die Möglichkeit zur Teilnahme an dem kombinierten Regional- und Landes-Wettbewerb besteht, der in digitaler Form durchgeführt wird.

Herzliche Grüße

Lorenz Jensen, RA Südholstein

 

Jugend musiziert“ appelliert an Einhaltung der geltenden Corona-Regeln

Liebe „Jugend musiziert“-Teilnehmer*innen, liebe Lehrkräfte,

Es ist und bleibt frustrierend. Da habt Ihr Euch im November motiviert und begeistert für die Teilnahme an „Jugend musiziert“ angemeldet, übt schon viele Monate lang, habt seit dem Lockdown viele kreative Möglichkeiten gefunden, Euch mit Euren Mitmusiker*innen und Lehrer*innen auszutauschen und irgendwie zu üben – und dennoch ist nicht klar, wann ihr wieder wirklich gemeinsam an Eurem Programm arbeiten und Euch „normal“ auf Jumu vorbereiten könnt. In manchen Bundesländern sind Musikschulen für Jumu-Vorbereitung geöffnet, in anderen Teilen Deutschlands herrschen striktere Vorgaben, Ensembles aus einem gemeinsamen Haushalt können „normal“ zu Hause üben, während andere Ensembles seit Monaten nicht zusammen proben konnten. Da kommt Frust auf.

Glaubt uns, uns als Organisatoren von „Jugend musiziert“ geht es genauso. Wir möchten für Euch „Jugend musiziert“ auch in Corona-Zeiten ermöglichen und Euch eine Plattform bieten, Euer seit Monaten unter vielen Herausforderungen eingeübtes Programm zu präsentieren. Und um das zu schaffen, passen wir unsere Planung seit Monaten immer wieder den neuen Corona-Gegebenheiten an, verwerfen Konzepte und müssen flexibel bleiben. Das strengt an, aber wir wissen, warum wir das machen: für Euch und ein lebendiges Musikleben in Deutschland!

Wir sind begeistert von den vielen kreativen Lösungen, die ihr gemeinsam mit Euren Lehrer*innen gefunden habt, um trotz Lockdown digital „gemeinsam“ zu musizieren. Da spielen Klavierbegleiter*innen die Klavierstimme in verschiedenen Tempi ein, damit ihr Euer Tempo langsam steigern könnt, da werden Lehrer*innen per Videokonferenz ins heimische Wohnzimmer zur Übestunde dazu geschaltet, da nehmen die einzelnen Mitglieder von Ensembles ihre Stimme mit dem Handy auf, damit die Mitmusiker*innen damit üben können.

Wir alle hoffen, dass nach dem 15. Februar die Musikschulen wieder bundesweit geöffnet werden, wieder privater Musikunterricht möglich ist und ein wenig „Normalität“ in Eure Jumu-Vorbereitung kommt. Aber natürlich unterstützt „Jugend musiziert“ auch alle politischen und gesellschaftlichen Anstrengungen, um die Infektionszahlen zu reduzieren. So planen wir „Jugend musiziert“ auch und gerade in diesem Jahr, aber natürlich nicht um jeden Preis, sondern im vollen Bewusstsein um unsere Verantwortung. Was die Politik nicht ermöglichen kann, kann auch „Jugend musiziert“ nicht realisieren.

Wir alle wünschen uns, dass die Pandemie bald vorbei ist und sollten alles tun, um das zu unterstützen. Deswegen: Bei aller Motivation, Euch bestmöglich vorzubereiten für die Teilnahme an „Jugend musiziert“: bitte haltet Euch an die bei Euch geltenden Corona-Bestimmungen!

Für größere Ensembles mit mehr als 2 Musiker*innen bedeutet das derzeit leider, dass ein gemeinsames Proben in Präsenz meist nicht möglich ist. Bitte fangt wirklich erst dann wieder an, gemeinsam zu üben, wenn es erlaubt ist!

Damit ihr genügend gemeinsame Präsenz-Vorbereitungszeit bekommt, wurden in den meisten Bundesländern die Regionalwettbewerbe verschoben oder auch mit den Landeswettbewerben zusammengelegt, die für März fast ausschließlich als digitale Videowettbewerbe geplant sind. Der Einsendeschluss für diese Videos wurde so weit nach hinten geschoben, dass Euch hoffentlich noch Zeit bleibt, gemeinsam zu proben, bevor ihr Euer Video aufnehmt.

Wir werden nur Video-Wertungsspiele akzeptieren und bewerten, die den geltenden Corona-Bestimmungen entsprechen.

Ob eine Wettbewerbsteilnahme für Ensembles von über zwei Teilnehmenden in diesem Jahr möglich sein wird, wollen wir am 15. Februar auf der Basis der dann geltenden Corona-Regeln entscheiden. Sollten sich auch danach nicht mehrere Personen aus verschiedenen Haushalten treffen können, müssen wir für die Kategorien „Schlagzeug-Ensemble“, „Besondere Ensembles“ und ggf. auch Ensembles von „Jumu Open“ ggf. gesonderte Lösungen finden.

Bei allen Herausforderungen: lasst Euch die Freude an der Musik nicht nehmen!

Herzliche Grüße

Ulrike Lehmann, Projektleitung

Ulrich Rademacher, Beiratsvorsitzender

 

 

 

Hinweise für die Teilnehmenden:

 

Was ist bei den Videos zu beachten?

Handy-Mitschnitte sind für diesen Zweck vollkommen ausreichend. Alle Juroren sind sehr wohl in der Lage, von technischen Mängeln abzusehen.

Bitte tragt Eure Musik vor der Kamera so vor, als ob Ihr Euch vor der Jury befändet.

Das Ganze soll so ehrlich wie möglich sein. Daher:

- Alle Spielenden sollen zu sehen sein.

- Bitte am Anfang Ansage Eures Namens, der Kategorie und Altersgruppe (damit die Jury Euch nicht verwechseln kann)

- Vor jedem Stück den Titel des Werkes

- Keine Schnitte innerhalb eines Satzes oder Songs

- Kamera erst nach dem Stimmen starten

- Möglichst keine Schwenks oder Zooms mit der Kamera, das bringt nur Stress und Unruhe.

- Keine nachträglich unterlegte Tonspur

- Keine Nachbehandlung mit Hall, Effekten oder Beschriftung

- Vorher Testaufnahmen machen und checken, ob Ton und Bild ok sind.

- Tonqualität ist wichtiger als Bild

- Entspannt bleiben und nicht zu oft wiederholen!

- Anmerkung: Es geht hier nicht um die Erstellung eines visuell ausgefeilten und künstlerisch gestalteten Videos. Die Bilder dienen der Jury lediglich zur Vermittlung eines visuellen Eindrucks. Weniger ist mehr!

Wenn das Video fertig ist, muss es auf einem YouTube-Kanal hochgeladen werden. Wie die Einrichtung eines Kontos/Kanals funktioniert, wie man sein Video dort platziert und wie man gewährleistet, dass es Unbefugte nicht sehen können, wird in einem kleinen Film erklärt.

Diesen findet ihr hier: https://www.youtube.com/watch?v=goVe-GYF_BM

Wenn das geschafft ist, braucht ihr nur noch den entsprechenden YouTube-Link per Mail an den Landesmusikrat zu schicken, und zwar an folgende Adresse: buero@landesmusikrat.de

Spätestens bis zum 1. März müssen die Video-Links dort eingetroffen sein, sonst ist eine Teilnahme leider nicht möglich.

Die Ergebnisse von „Jugend musiziert digital“ werden dann in der Woche nach dem Wettbewerb, also ab 16. März auf der Homepage des Landesmusikrates und der Jugend musiziert-Seite veröffentlicht:

www.landesmusikrat-sh.de und über www.jugend-musiziert.org

Hier findet ihr auch aktuelle Neuigkeiten über den laufenden Wettbewerb.

Zum Schluss noch eine Bitte: Nachrichten an Euch werden ausschließlich per E-Mail übermittelt. Deshalb checkt regelmäßig Eure Postfächer und Spam-Filter, damit keine Infos verloren gehen.

Bei Rückfragen steht die Geschäftsstelle des Landesmusikrates gerne zur Verfügung.

Telefon: 0431 – 986 58 0

Mail: buero@landesmusikrat.de

 

 

Informationen zum Regionalwettbewerb 2020 Jugend musiziert

Quickborn, den 14.01.2021

 

Liebe Teilnehmer und Teilnehmerinnen, liebe Eltern und Lehrkräfte,

bei unserem letzten Schreiben von Mitte Dezember waren wir noch zuversichtlich, den Regionalwettbewerb Südholstein am ersten Februar-Wochenende 2021 durchführen zu können. Die dynamische und unvorhersehbare Entwicklung der Pandemie lässt dies leider nicht mehr zu. Aufgrund der Verlängerung des Lockdowns bis zum 31.01. wäre eine angemessene Vorbereitung auf den Wettbewerb nicht möglich. Auch die zukünftige Entwicklung lässt sich natürlich nicht vorhersehen, daher sind die folgenden Informationen weiterhin unter dem Vorbehalt zu verstehen, dass die rechtlichen Rahmenbedingungen wie z.B. die Möglichkeit zum Präsenzunterricht gegeben sind.

Damit es in dieser besonderen Situation überhaupt eine Perspektive gibt, hat sich unser Regionalausschuss nach längeren und intensiven Beratungen gemeinsam mit dem Landesausschuss Schleswig-Holstein entschlossen, den Wettbewerb in diesem Jahr wie folgt durchzuführen:

Für die Altersgruppen I und II wird der Regionalwettbewerb im Laufe des Jahres als eine gesonderte Präsenz-Veranstaltung stattfinden, voraussichtlich am Wochenende 4.-6. Juni. Wir informieren euch dazu rechtzeitig.

Für die Teilnehmer ab Altersgruppe III werden der Regionalwettbewerb und der Landeswettbewerb kombiniert und vom 13. bis 15. März komplett digital durchgeführt.

Es besteht die Hoffnung, dass sich durch die zeitliche Verschiebung in den März zwischenzeitlich wieder Proben- und Unterrichtsmöglichkeiten für die Teilnehmenden eröffnen können.

Das bedeutet: Alle Teilnehmenden ab Altersgruppe III zeichnen ihr Wertungsprogramm als Video bis zum 01.03.2021 auf. Im Anhang findet ihr technische Hinweise dazu, die vom Landesmusikrat zur Verfügung gestellt wurden. Die Aufnahmen werden von den Jury-Mitgliedern einzeln gesichtet und bewertet. In abschließenden gemeinsamen Videokonferenzen vergeben die Jurys dann die Punktzahlen für die Regional- und Landesebene und entscheiden über eine Weiterleitung zum Bundeswettbewerb. Nach dem Wettbewerb erhält jeder Teilnehmer per Post eine Urkunde für den Regionalwettbewerb und bei entsprechender Punktzahl (Weiterleitung) auch für den Landeswettbewerb.

Wichtig: Sowohl die Teilnehmenden als auch die Juroren verpflichten sich, die Daten absolut vertraulich zu behandeln und nur für diesen Wettbewerb zu nutzen.

Wir hoffen sehr, dass im Jahr 2021 der Wettbewerb „Jugend musiziert“ durchgeführt werden kann und allen Beteiligten die Freude an der Musik erhalten bleibt, damit im Jahr 2022 der Wettbewerb wieder in der gewohnten und bewährten Form stattfinden kann.

Mit herzlichen Neujahrsgrüßen

Lorenz Jensen, RA Südholstein

 

 

 

 

Terminverschiebung des RW Südholstein auf den 05.-07. Februar 2021

 

Quickborn, den 16.12.2020

 

Terminverschiebung des RW Südholstein auf den 05.-07. Februar 2021

 

Liebe TeilnehmerInnen am Regionalwettbewerb Südholstein

(und natürlich auch den Eltern zur Kenntnis),

viele von euch werden schon geahnt haben, dass der vorgesehene Termin unseres Regional­wettbewerbs nicht mehr zu halten ist. Denn der heute beginnende Lockdown fällt genau in den Zeitraum, in dem die Vorbereitungen für die Teilnahme am Wettbewerb in die „heiße Phase“ gegangen wären. Die Kontaktbeschränkungen sowie das Betretungsverbot an Schulen machen dies aber nicht mehr oder nur eingeschränkt möglich. Auf keinen Fall wollen wir euch motivieren, euch ggf. doch über Verordnungen hinwegzusetzen und euch „heimlich“ oder in einer Grauzone vorzubereiten. Daher haben wir uns für eine Verlegung des Wettbewerbs auf den o.g. Termin entschieden, selbst wenn er – teilweise -  nur in digitaler Form durchgeführt werden kann. In diesem Fall erhaltet ihr rechtzeitig genaue Angaben über das Verfahren. Natürlich hat eine Durchführung in Präsenzform (mit welchen Einschränkungen auch immer) Vorrang, da dies dem eigentlichen Charakter des Wettbewerbs „Jugend Musiziert“ entspricht.

Als Termin haben wir daher den 5.-7. Februar 2021  festgelegt. Eine weitere Verschiebung ist dann ausgeschlossen, weil im März bereits der Landeswettbewerb durchgeführt wird. Nur für die TeilnehmerInnen der Altersgruppen Ia und Ib werden wir auf jeden Fall einen Wettbewerb als Präsenzveranstaltung durchführen. Da diese Altersgruppen grundsätzlich nicht weitergeleitet werden können, besteht hier die Möglichkeit, die Wertungsspiele bei Bedarf auf einen späteren Termin zu verlegen.

Wettbewerbsorte sind weiterhin Quickborn und Norderstedt (für die Orgelwertungen Elmshorn an einem Extra-Termin).

Noch etwas: Damit wir euch schneller und unkomplizierter informieren können, werden wir unsere Mitteilungen zukünftig per E-Mail verschicken. Demnächst werden diese auch auf der Homepage unseres Regionalwettbewerbs unter www.jugend-musiziert.org einsehbar sein. Bitte kontrolliert daher regelmäßig euren Posteingang der E-Mail-Adresse, die ihr bei der von euch und/oder euren Eltern unterschriebenen Anmeldung angegeben habt und informiert auch eure Lehrkräfte über Änderungen!

Nochmals wünschen wir frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Bleibt gesund!

Euer Regionalausschuss „Jugend musiziert“ Südholstein