Informationsschreiben für den Regionalwettbewerb 2021

Stand: 31.01.2021

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer, 

die aktuelle Corona-Schutzverordnung legt fest, dass nach wie vor kein Musikunterricht in Präsenz gestattet ist. Das führt zu erheblichen Schwierigkeiten bei der Vorbereitung sowie der Durchführung des Wettbewerbes „Jugend musiziert“. Der Regionalwettbewerb kann deshalb leider nicht Ende Februar stattfinden. 

In online-Konferenzen der Regionalausschüsse in NRW mit dem Landesmusikrat wurde nun für NRW vereinbart, dass es für 2021 eine Sonderregelung geben soll. Dabei wird nach Altersgruppen unterschieden.

Hier eine Übersicht: 


für Altersgruppe I gilt: 
Da es in dieser AG noch keine Weiterleitung zum Landeswettbewerb gibt, kann der  Regionalwettbewerb zu einem späteren Zeitpunkt in Präsenz stattfinden. Voraussichtlich  (vorbehaltlich der Corona-Situation) am Samstag, dem 17.04.2021. Weitere Infos dazu folgen später. 

für Altersgruppe II gilt:
Da es in dieser AG noch keine Weiterleitung zum Bundeswettbewerb gibt, können der  Regional- und der Landeswettbewerb zu einem späteren Zeitpunkt in Präsenz stattfinden.  Wir müssen die Ergebnisse des Regionalwettbewerbes bis zum 19. April an den  Landeswettbewerb melden. Der Regionalwettbewerb wird (vorbehaltlich der Corona- Situation) am Samstag, dem 17.04.2021 stattfinden. Weitere Infos dazu folgen später.
Danach soll es einen Landeswettbewerb  in Präsenz geben. 

für Altersgruppen III-VII gilt: 
Für diese Altersgruppen ist die Weiterleitung zum Landes- und zum Bundeswettbewerb zu beachten. Da dies in einem Präsenzwettbewerb nicht mehr fristgerecht umzusetzen ist, wird der Regionalwettbewerb durch einen Video-Wettbewerb auf Landesebene ersetzt. Ausführliche Informationen dazu gibt es in Anlage und hier: 
https://www.jugend-musiziert.org/wettbewerbe/landeswettbewerbe/nordrhein-westfalen.html 

Es ist uns bewusst, dass sich nicht alle Teilnehmer über einen Video-Wettbewerb freuen und auch die Weiterleitung zum Landeswettbewerb ist nicht für alle Teilnehmer ein wichtiges Ziel. Das Vorspielen vor einer Jury sowie das Sammeln von musikalischer Erfahrung und Bühnenpräsenz sind besonders wichtige Aspekte des Wettbewerbes. 

Daher haben wir uns in einer online-Konferenz des Regionalausschusses für unsere Region überlegt, dass wir im „Westmünsterland“ auch für die AG III-VII einen Regionalwettbewerb in Präsenz, zu einem späteren Zeitpunkt, alternativ zum Video-Wettbewerb anbieten möchten. Zu beachten ist dabei: die Teilnahme am Regionalwettbewerb in Präsenz ermöglicht dann aber nicht mehr die Teilnahme am Landes- und Bundeswettbewerb.

Der Regionalwettbewerb in Präsenz wird (vorbehaltlich der Corona-Situation) am Samstag, dem 17.04.2021, gemeinsam mit der AGI & AGII stattfinden. Weitere Infos dazu folgen später. 

Insgesamt bedeutet das nun, dass ihr euch zwischen dem Videowettbewerb auf Landesebene (mit der Möglichkeit der Weiterleitung zum Bundeswettbewerb) oder dem Regionalwettbewerb in Präsenz (ohne Möglichkeit der Weiterleitung) entscheiden dürft. Beratet die Situation bitte mit euren Eltern und Lehrkräften.

Weitere Informationen und Regelungen können den Hinweisen zum Video-Wettbewerb auf Landesebene entnommen werden. 


für alle Teilnehmer gilt:

Wir werden alle Anmeldungen der AG III-VII an den Landeswettbewerb weiterleiten. Von dort erhalten Teilnehmer der AG III-VII weitere Informationen. Dort gibt es auch die Möglichkeit sich vom Landeswettbewerb als Video-Wettbewerb abzumelden (betrifft AG III-VII). 

Bei Fragen wendet euch gerne per E-Mail uns: jumu-wml@live.de

Viele Grüße, 
euer Organisationsteam